Deutsche Großmannssucht in der „Flüchtlingskrise“

Ich hatte gestern ein Abend ein aufschlussreiches Gespräch mit einem jungen Mann. Er ist Anfang 20 und Student.
Er würde bei Wahlen zwischen den Grünen, der PARTEI (als Protest) und der Linkspartei (ebenfalls Protest und da gegen das Establishment) schwanken. Die Grünen seien ihm allerdings nicht mehr „grün“ genug. Also könnte man ihn wohl als „grünen Fundi“ bezeichnen.

 

Er ist für die Aufnahme der „Flüchtlinge“. In dem Gespräch stellte sich heraus, dass er alle Probleme sieht.

  • Ja, den Islam findet er furchtbar. Deutschland soll nicht islamisch werden.
  • Ja, ihm ist klar, dass die die kommen, uns gigantische Summen Geld kosten werden.
  • Ja, ihm ist klar, dass die Kommenden uns auch Probleme im Bezug auf Kriminalität und Gewalt bereiten werden.
  • Ja, ihm ist klar, dass die Kommenden das Land spalten und Extremismus und Terrorismus (Rechtsextremen, Linksextremen und Islamistischen) fördern müssen.

„Deutsche Großmannssucht in der „Flüchtlingskrise““ weiterlesen