Fiat iustitia et pereat mundus

Das war der Wahlspruch von Kaiser Ferdinand I. („Es geschehe Recht, auch wenn die Welt daran zu Grunde geht“). Lange Zeit habe ich diese Phrase als meinen Wahlspruch bezeichnet. Die Vorstellung, dass immer Recht geschehe, komme was wolle, ist einfach zu schön. Auf das Thema komme ich wegen des Urteils im Falle „Johnny K.“.

Das Strafrecht muss sich ändern!
Manche Straftaten scheinen durch das deutsche StGB nicht mehr ausreichend bedacht zu sein. Es muss eine Änderung des StGB folgen!

„Fiat iustitia et pereat mundus“ weiterlesen