Revolutionäre Erklärung der ägyptischen Al-Azhar Universität

Die Ägyptische Al Azhar Universität hat als renommierteste islamische Institution der sunnitischen Welt eine Erklärung abgegeben. Ihr Inhalt ist zusammengefasst:

  1. Männer und Frauen sind gleichwertig
  2. Christen, Juden, Polytheisten und Nichtgläubige sind gleichwertig und dürfen in keiner Art und Weise diskriminiert oder bekämpft werden.
  3.  Der sogenannte Islamismus wird als Erzfeind des Islams erkannt. Die sogenannten Islamisten werden zu Feinden nicht nur des Islams, sondern der Menschheit erklärt. Der Präsident der Universität sagte wörtlich: „Jeder Ungläubige, jeder Abtrünnige und jeder Jude ist mir ein Freund und Bruder gegen diese Pest unseres eigenen Glaubens.“
  4. Muslime werden aufgefordert, sich in ihre Wohngesellschaften zu integrieren und anzupassen.
  5. Jede Gewalt gegen Ungläubige wird verboten.
  6. In einer Fatwa wurde bestimmt, dass ein gutes humanistisches Leben wichtiger für das Paradies sei, als strenge Gläubigkeit. Gewalttätiger Dschihad führe direkt in die Hölle.
  7. Der Abfall vom Glauben ist eine persönliche Entscheidung und darf keinerlei weltliche Sanktionen nach sich ziehen.
  8. „Homosexuelle sind auch Gottes Geschöpfe.“
  9. Musliminnen dürfen ab sofort nicht-Muslime heiraten.
  10. Ehebruch darf zu keinen weltlichen Strafen gegen die betroffenen Personen führen.

 

In einer überraschenden Geste stimmte der iranische schiitische Ajatollah Ali Chamene’i den Ausführungen zu.
Haha, Da habe ich Sie jetzt aber reingelegt. April April.

 

 

Mein aktuelles Buch befasst sich mit der „Flüchtlingskrise“ und ist hier käuflich zu erwerben: Nein, wir schaffen das nicht!: Warum die aktuelle Flüchtlingskrise zu einer Staatskrise wird

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann können Sie mich auf Patreon (hier klicken) unterstützen oder speichern Sie sich diesen Link hier als Lesezeichen für Ihre Einkäufe auf Amazon ab, um mich künftig mit etwa 5% Ihrer Einkaufssumme zu unterstützen – ohne Mehrpreis für Sie! Folgen Sie mir hier auf Facebook und tragen Sie sich hier in meinen Newsletter ein, um mehr von mir zu hören.

[mc4wp_form id=“2093″]